Amelie Ender

Arbeit nimmt einen Großteil der Lebenszeit in Anspruch und zusätzlich verschwimmt die Grenze zur Freizeit. Wie kann also freie Zeit gesichert werden? Und kann der Beruf als Selbstverwirklichung Teil der Freizeit werden? Amelie Ender stellt mögliche Lösungsansätze von Paul Lafargue und Herbert Marcuse vor, die mitunter als Vorläufer des bedingungslosen Grundeinkommens interpretiert werden können.


Amelie absolvierte in Würzburg den B.A. in „Philosophie“ und „Political and Social Studies“ und setzt nun ihr Philosophiestudium an der Freien Universität Berlin fort.


Mittwoch der 10.5.2017
Amelie Ender
Vortrag: Recht auf Faulheit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s